I AM

I AM

-

Acht Jugendliche aus dem
offenen Strafvollzug lernen
sich neu kennen.

Wer bin ich? Und was steckt in mir? Diesen Fragen sind acht Jugendliche aus dem offenen Strafvollzug in der Schweiz nachgegangen. Gemeinsam mit ARTHELPS konnten sie in Workshops ihr künstlerisches Potenzial entdecken.

Im November 2011 sind die handgefertigten Werke für zwei Wochen in Chur ausgestellt worden. Bei der Vernissage durften die jungen Künstler ihre Arbeiten sogar selbst präsentieren. Das Projekt beweist auf eindrucksvolle Art und Weise, wie viel Kraft in der Arbeit von ARTHELPS steckt.

Die jungen Männer aus dem Strafvollzug fanden durch ihre eigene Kunst einen Weg in die Öffentlichkeit – und standen unter positiven Vorzeichen im Mittelpunkt des Interesses. Plötzlich zeigten die „harten Jungs“ ihre strahlenden Gesichter und erlebten eine längst vergessene Wertschätzung.

PROJEKTORT
Trimmis (Graubünden) / Schweiz

PROJEKTLEITUNG
Tanja von Känel (ARTHELPS)
Thomas Lupo (ARTHELPS)

Bei „I AM“ stellten sich die Jugendlichen die Frage, wer sie sind. Jeder von ihnen bekam eine andere Antwort – eine Sache jedoch nahmen alle mit: neues Selbstvertrauen für die Zukunft.

Projekte Mithelfen